holliorc

Inhalt

11.08.2015 – Bei allen Artikeln die Video-Verlinkungen überprüft und (falls vorhanden) ersetzt!

Unterverzeichnisse

Veranstaltungs-Tipp: „Urinale 2015 – Pinkelparty im Prinzessinnengarten“

Veranstaltungs-Tipp: „Urinale 2015 – Pinkelparty im Prinzessinnengarten“ – Sa. 26.09.2015

Klingt erstmal lustig, ist es aber gar nicht.

Im Rahmen der Veranstaltung „Urinale 2015“ werden für eine Studie deutschlandweit 1.000 Urinproben gesammelt und auf Glyphosat untersucht. Jeder kann seinen Urin der Studie zur Verfügung stellen, allerdings müssen die Unkosten in Höhe von 45,-€ selber getragen werden, dafür bekommt man aber auch das Ergebnis. Veranstaltungen finden noch den ganzen September und Oktober in verschiedenen Städten in Deutschland statt. Teilnehmen kann man aber auch über dem postalischen Weg.

Urinale 2015 12.09.2015 – 29-10-2015

In Berlin

Samstag 26.09.2015 15:00 „Pinkelparty im Prinzessinnengarten“

Prinzessinnengarten – Prinzenstraße 35 – 38 / Prinzesinnenstraße 15 – 10969 Berlin – Kreuzberg

In anderen Städten

http://www.urinale.org/hier-gehts-zur-urinale/

Per Post

http://www.ackergifte-nein-danke.de/webshop/index.html

Für mehr Informationen siehe meinen Artikel „Glyphosat im Urin


In diesem Zuge möchte ich bereits jetzt auf eine weitere Veranstaltung aufmerksam machen:

„Stop TTIP CETA – Demo“ – Samstag 10.10.2015 12:00 Berliner Hauptbahnhof – Berlin – Moabit

http://www.ttip-demo.de/home/

Für mehr Informationen siehe meine Artikel „Freihandelsabkommen TTIP“  und „Freihandelsabkommen CETA

Gruß vom Orc

Geschichte #67 – Animas – 08.08.2015

(10 Minuten lesen und schauen)

Animas (Colorado, USA) 08.08.2015

Etwa eine Million Gallonen (rund 4.000.000 Liter) flüssiger Abfälle sind vor einigen Tagen aus einer alten Goldmine (Gold-King-Mine) in die Umwelt gelangt. Verschiedene amerikanische Nachrichten haben darüber berichtet, ich hab die Meldung rein zufällig bei GMX gefunden, die sogar von 11.000.000 Litern schreiben.

In den Abwässern soll Cadmium, Aluminium, Kupfer und Calcium enthalten sein. Nach Ansicht der amerikanischen Behörde „EPA“ soll es aber alles ungefährlich für Mensch und Umwelt sein.

Leider keine Videos mit deutschen Kommentar gefunden, dafür einige aus dem englischen Sprachraum.

7 News – The Denver Channle (1 Minute)

CNN (2 Minuten)

KOAT (2 Minuten)

GMX – Nur zum lesen, aber in deutsch!

http://www.gmx.net/magazine/wissen/giftiges-abwasser-faerbt-animas-fluss-colorado-gelb-30820752

Geschichte #66 – Kinder als Versuchskaninchen

Kinder als Versuchskaninchen

(35 Minuten lesen und schauen)

Ich hatte vor geraumer Zeit angefangen Reportagen von Menschenversuchen zu sammeln und wollte ursprünglich mehrere Artikel zu diesem Thema ausarbeiten. Leider habe ich mich (nicht nur in dieser Richtung) etwas verhaspelt.

Trotzdem wollte ich auf eine dieser Reportagen schon vorab aufmerksam machen, zum einem, weil es sich um ein relativ aktuelles Thema handelt und zum anderen, weil es sich um Menschenversuche an Kindern handelt, die nicht irgendwo in der „3. Welt“ gemacht werden, sondern in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die Geschichte klingt unglaublich und eigentlich ist so etwas für mich unvorstellbar gewesen.

Worum geht es?

Also: In den Vereinigten Staaten gibt es Kinder, die durch verschiedene Grunde mit dem HIV-Virus infiziert wurden. An sich finde ich dieses schon ein schlimm genug, allerdings ist das nur der Anfang der Geschichte. Diesen Kindern wurden von den dortigen Ärzten Medikamente verschrieben, die meistens noch in irgendwelchen Testphasen stecken und von den Kindern nicht unbedingt immer vertragen werden, weil die Nebenwirkungen nicht ohne sind.

In einigen Fällen haben die Eltern entschieden, dass es für die Kinder besser wäre, wenn sie diese Medikamente absetzen würden, allerding ist das nicht im Interesse des Staates, der die Kinder dann den Eltern dauerhaft wegnimmt um Sie dann in irgendwelche Heime zu stecken, wo ihnen dann die Medikamente unter Aufsicht weiter zugeführt werden. Nicht alle verabreichten Medikamente hatten nicht immer etwas mit der Behandlung von HIV zu schaffen.

Wenn die armen Kinder sich nun gegen diese Medikament wehren, bekommen diese einen Schlauch in den Magen und die Pillen werden über diese Magensonde direkt in den Magen verabreicht.

Unglaublich, aber wahr!

ARD – „Kinder als Versuchskaninchen – Medizin-Skandal in New York“ (29 Minuten)

Nahrung 10 – Glyphosat im Urin

Glyphosat im Urin

(150 Minuten lesen und schauen)

Dieses Thema wollte ich schon seit geraumer Zeit vorstellen, weil selbst in meinem Bekanntenkreis von diesem Zeug kaum einer gehört hatte, obwohl das Zeug bereits seit einigen Dekaden weltweit in der Landwirtschaft eingesetzt wird.

In fast jedem Unkrautvernichtungsmittel ist Glyphosat enthalten und kann für den Hausgebrauch in jedem Bau- und Pflanzenmarkt gekauft werden. In der industriellen Landwirtschaft wird Glyphosat mehrfach pro Erntezyklus eingesetzt, erstmal vor der Aussaat, damit die Felder nicht mehr umgepflügt werden müssen und zweimal vor der Ernte, damit bei der eigentlichen Ernte kein Unkraut mehr auf dem Feld steht.

Da die normalen Nutzpflanzen bei diesem Chemieeinsätzen ebenfalls eingehen würden, hat meine Lieblingsfirma „Monsanto“ diese Nutzpflanzen mittels Genmanipulation vor diesem Gift resistent gemacht.

Leider ist diese Gen ein Transmutagen, das Bedeutet, dass dieses Gen von den Monsanto-Pflanzen in die Gene der normalen „Unkräuter“ mit eingebaut werden, womit diese dann wiederum selbst gegen das Unkrautvernichtungsmittel resistent werden und man noch mehr Glyphosat einsetzen muss, um dagegen anzukämpfen. In den USA soll es einige Flecken geben, auf denen das Unkraut gewonnen hat, weil es mittlerweile vollständig immun gegen das Gift ist. Das Schlagwort war hier (glaube ich) „Teufelskraut“, aber ich hab den Fernsehbericht noch nicht auf YouTube gefunden, aus dem ich diese Information hab, hab dazu allerdings auch noch nicht anderweitig recherchiert.

Jedenfalls scheint es nun aufzufallen, dass dieses Zeug nicht grade gesundheitsfördern ist, so wird hierzulande seit einigen Jahren das Milchvieh krank, was mit Glyphosat behandelte Futtermittel zum Fressen bekommen hat und deren Nachwuchs zeigt vermehrte körperliche Deformationen.

Da nach rund 30 Jahren Einsatz von Glyphosat es kaum noch eine Nutzpflanze gibt, die nicht mit diesem Zeug behandelt wurde, sollte es keinen wundern, dass dieses Gift in fast allen Lebensmittels enthalten ist. Mehrere Studien haben bewiesen, dass Glyphosat bei den meisten Bundesbürgern im Urin nachzuweisen ist. Auch bei denen, die sich einbilden, dass Sie sich gesund ernähren!

Grenzwerte oder Kennzeichnungspflicht Fehlanzeige. Zudem wurde dieses Wundermittel immer gleich für 10 Jahre in der EU zugelassen, dieses Jahr läuft die Zulassung aus, aber ich vermute, dass diese ohne Einwände um weitere 10 Jahre verlängert wird. Aber es ist ja normal, dass es solche Themen nicht in die Tagesschau schaffen. Monsanto Deutschland geht jedenfalls davon aus, das die Verlängerung kommen wird: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Unternehmen/Glyphosat-ist-kein-Auslaufmodell_article1433887319.html

Ich fange bei den Videos mit der letzten (und aktuellsten) Dokumentation an, die ich zu diesem Thema kenne. Hier wurde von jährlichen 6.000 Tonnen Glyphosat gesprochen, die alleine in Deutschland versprüht werden. Tendenz schon jetzt steigend, mit TTIP wird dieses Thema noch dramatischere Auswirkungen zeigen, die jetzt natürlich noch niemand wahrhaben will.

Arte – „Tote Tiere Kranke Menschen“ (45 Minuten)

Dass dieses Thema nicht wirklich neu ist, zeigt die nachfolgende Reportage des ZDF, die schon zwei Jahre vorher von den Missbildungen an Kindern in Argentinien berichteten. In dieser etwas älteren Reportage wurde sogar von 15.000 Tonnen Glyphosat pro Jahr in Deutschland gesprochen. In dieser Reportage wird auch etwas genauer auf die Zulassung von Stoffen eingegangen und wie die zuständigen Behörden mit diesem Thema umgehen. Zu dem Thema „Zulassungen von Stoffen“ ist auch die ARTE Dokumentation „Unser täglich Gift“ zu empfehlen, die ich in dem Artikel „Aspartam in Kaugummis“ verlinkt hatte.

ZDF – Zoom – „Das stille Gift“ (29 Minuten)

Die nachfolgende Reportage legt den Schwerpunkt auf die betreffenden Genmanipulationen, die die Pflanzen vor den Giften schützen sollen. Hier wurde auch auf die 24.000.000 Hektar in den USA aufmerksam gemacht, die wegen giftresistenter Unkräuter für die Landwirtschaft nicht mehr nutzbar sind. Vermutlich wird auch hier die Tendenz eher steigend sein und mit zeitlichem Versatz wird dieses Problem vermutlich auch auf unseren Feldern auftauchen.

ARD – EinsFestival – „Propagandaschlacht um die Gentechnik“ (44 Minuten) (11.08.2015 – Video wurde gelöscht, hoffe den richtigen Betrag wiedergefunden zu haben)

Kurze Anmerkung noch zu der letzten Reportage:

McDonalds hatte schon vor geraumer Zeit bei der Fütterung seiner Hühnerprodukte auf Genfutter umgestellt um die Herstellungskosten pro Burger um 0,1 Cent zu drücken, aber zu diesem Thema hatte ich bereits einen Artikel ausgearbeitet. Siehe Gen-Burger bei McDonalds

Hier eine kurze 3SAT-Reportage in der sich auch mal Monsanto zu Wort meldet, allerding sollte jedem klar sein, dass die sich nicht hinstellen werden und sagen, dass es da eventuell Probleme mit Ihren Produkten geben könnte.

3SAT – „Gift auf dem Acker“ (7 Minuten)

Hier sind mal zwei Werbespots des besagten Monsanto-Produktes, nur um zu zeigen, das es in der Werbung immer so schön ausschaut, solange man nicht hinter die Fassade schaut. Nicht besonders informativ, aber ich hab die Vids gefunden und denke, dass diese in meinen Artikel reinpassen.

Monsanto – Werbung 2013 „RoundUp Ready PLUS“ (1 Minute im englischen Original)

Monsanto – Werbung 2015 „RoundUp Ready PLUS“ (1 Minute im englischen Original)

In meinem Artikel über Monsanto hatte ich bereits die nachfolgende Dokumentation verlinkt, diese passt aber ebenfalls in diesen Artikel. Als zusätzliche Information zum freiwillig schauen.

ARTE – „Tödliches Spiel mit Gift und Genen“ (110 Minuten)

Letztendlich ist das auch nur eins von den Dingen, an denen wenige sich auf Kosten aller Menschen ohne Ende zu bereichern. Bis die Schäden tatsächlich nachweißbar sind, haben sich die Verursacher schon lange in die ewigen Jagdgründe verabschiedet und die nachfolgenden Generationen haben dann den ganzen Spaß.

In eigener Sache #2 – Holliorc – Holli´s Krebs 1:0

Holliorc – Holli´s Krebs 1:0

(10 Minuten nur lesen)

Sorry an die ganzen Menschen, die in den letzten Monaten auf neue Artikel von mir gewartet haben, leider ist meine Motivation an meinem Blog weiterzumachen auf einen absoluten Tiefpunkt gesunken gewesen.

Für die, die den Grund meiner Pause wissen möchte, habe ich hier einen kurzen Artikel geschrieben.

Vor circa drei Monaten wurde von einer meiner Ärzten die Vermutung geäußert, dass ich einen Hautkrebs im Gesicht haben könnte. Dieser erste Verdacht ist kurz darauf bestätigt worden, gefolgt von einem kurzen Krankenhausaufenthalt und diesen entfernen zu lassen. Die OP ist gut verlaufen, die Narbe gut verheilt und ich bin eigentlich wieder gesund.

Allerdings konnte und wollte ich mich in dieser Zeit nicht mit zu vielen negativen Einflüssen beschäftigen und habe die Pause hier eingelegt, um mich selber zu schützen und habe ein Modellbauprojekt gestartet, mit dem ich mindesten noch weitere sechs Monate beschäftigt sein werde.

Trotzdem werde ich (nicht mehr ganz so regelmäßig, wie vor dem geschilderten „Ereignis“) weitere Artikel ausarbeiten und veröffentlichen.

Ich bitte meine Pause zu entschuldigen – Gruß vom Orc

Verschwörung #16 – Das Illuminati Kartenspiel

(30 Minuten lesen und schauen)

Das Illuminati Kartenspiel

Die meisten Verschwörungstheorien haben einen Kern von knallharten Fakten, die nicht so einfach wegzudiskutieren sind. Die meisten Menschen blenden aber schon aus, wenn der Begriff Verschwörungstheorie gefallen ist und beschäftigen sich nicht mit den Fakten und den „Zufällen“, die daraus entstehen können.

Also erst mal die groben Fakten:

Der amerikanische Verlag „Steve Jackson Games“ hat im Jahre 1982 ein Kartenspiel für bis zu 8 Spieler veröffentlicht, welches ein Jahr später mit dem „Orgins Award“ für das beste SciFi-Spiel ausgezeichnet wurde. Mehrere Versionen dieses Spieles sind erschienen, die letzte Überarbeitung erschien 2007. Seit 1988 gab es auch deutsche Versionen. Eine genaue Beschreibung ist auf Wikipedia zu finden: http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminati_(Kartenspiel)

Die Verschwörungstheorie:

Jede die Karten ist mit einem kleinem Bildchen versehen und steht für eine Organisation, ein Ereignis oder eine andere Besonderheit dieses Spiels. Nach gewissen Ereignissen von globalem Ausmaß, gibt es immer wieder Hinweise darauf, dass diese Ereignisse in dem angesprochenen Kartenspiel vorhergesagt wurden und dass somit auch die anderen Ereignisse dieses Spieles irgendwann zur Realität werden könnten.

Leider beschäftigt das vorhandene Videomaterial immer nur mit den Karten aus dem englischen Sprachraum. Als ich mich vor einigen Jahren zum ersten Mal mit diesem Kartenspiel beschäftigt habe, waren auch noch Videos mit den deutschen Karten vorhanden, aber die sind allesamt „verdunstet“. Ich hab lediglich im Internet herausgefunden, dass für Mai 2015 „Illuminati, 2. Edition“ angekündigt wurde (http://www.pegasus.de/illuminati/).

Die wichtigsten Karten mit Erklärung (5 Minuten):

Fast genauso viele Videos sind nur mit der Aneinanderreihung der Karten zu finden, auch hier nur Eins.

Alle Karten (17 Minuten)

Verschwörung #15 – Denver International Airport

(20 Minuten lesen und schauen)

Denver International Airport

1994 wurde dieser Flughafen eröffnet. Als unnötig, zu groß und zu teuer wurde der Bau damals beschimpft, ist der er heute das Umschlagherz und Drehkreuz der USA. Vier Start- und Landebahnen, die nur rein zufällig an ein Hakenkreuz erinnern. Gebäude, die irgendwie falsch gebaut wurden, wurden nicht einfach wieder abgerissen, sondern vergraben, bevor man den eigentlichen Flughafen darüber baute. Vier Wandgemälde, die von einem apokalyptischen Ende unserer Gesellschaft künden sollen, von denen mindestens Eins entfernt wurde und einen freimaurerischen Gedenkstein beherbergt, der einer „New World Airport Commission“ gewidmet wurde, einer Organisation, die es weder damals noch heutzutage gibt, Zusätzlich steht aus dem Stein etwas von einer „Nachricht für die Menschen in Colorado, nicht vor 2094 öffnen“. Mitten in der Pampa sollen sich dort in der Umgebung die Eliten mit reichlich Land eingedeckt haben. Dazu noch eine Pferdestatue vor der Tür und fertig ist der Verschwörungssalat.

Im Allgemeinen werden diese Fakten gar nicht beachtet, ich fand es überhaupt erstaunlich, dass dieses Thema in einer normalen Dokumentation angefasst wurde, auch wenn ich mit der Art der Aufarbeitung dort, nicht ganz einverstanden war. Erklärungen gibt es nicht, nur Mutmaßungen und individuelle Deutungen der Fakten bleiben übrig, deswegen ist alles um diesen Flughafen „Verschwörungstheorie“, was aber wiederrum kein Grund dafür sein sollte, diese Fakten nicht zu beachten.

„Denver Airport – Zentrale der neuen Weltordnung?“ (3 Minuten)

„Flughafen Denver“ (11 Minuten)

Da das aber alles anscheinend noch nicht ausreichend genug ist, wurde Ende letzten Jahres (2014) auch noch eine sieben Tonnen schwere Statue des ägyptischen Totengottes Anubis aufgestellt.

Aus dem US-Fernsehen – „Anubis – Gott des Todes am Denver Airport“ (3 Minuten)

Zu genaueren Betrachtung ist hier ein Link zu einem Bild, auf der die Inschrift der „Gedenkplatte Denver Flughafen“ zu lesen ist: https://holliorc.files.wordpress.com/2015/04/6d1a7-denver-airport-stone.jpg

Der Artikel bei Wikipedia kann vernachlässigt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Denver_International_Airport