holliorc

Startseite » Verschwörung » Verschwörung #12 – Geomantische Linien

Verschwörung #12 – Geomantische Linien

(85 Minuten lesen und schauen)

Geomantische Linien

Wenn man zwei Punkte auf einer Landkarte verbindet und diese Linien verlängert, wird man früher oder später auch einen dritten Punkt treffen. Das ist nicht besonderes. Trotzdem gibt es verschiedene Theorien, die darauf abspielen, dass es Linien auf unserem Planeten gibt, die durch verschiedene Besonderheiten auf sich aufmerksam machen. Viele Linien sind bekannt und noch mehr Theorien gibt es dazu. Bekannt als Ley Linien in der Esoterik, auf die ich hier kaum eingehen werde oder auch als geomantische Linien, so wie ich das Thema mit der Präastronautik kennengelernt hatte.

Also Erich von Däniken hat verschiedene Theorien, die darauf hinauslaufen, dass „der Mensch“ kulturelle Starthilfe durch Außerirdische gehabt hatte. Vor 25 Jahren wurde ihm im Fernsehen, ich glaube das war damals SAT1, jede Woche sonntags Vormittag eine halbe Stunde der Sendezeit gegeben. Damals hab ich das erste Mal von solchen Linien gehört. Auf EvD und die Präastronautik möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, das ist ein Thema für sich.

EvD „Auf den Spuren der Allmächtigen“ Teil 6 (23 Minuten) (11.08.2015 – Video wurde gelöscht – Wiedergefunden!)

Ich weiß, EvD ist nicht leicht zu verdauen, aber in diesem Falle kommt es eigentlich nur auf die Fakten der verschiedenen Linien an, die bisher weder großartig dementiert, noch irgendwie bestätigt wurden. Ob Menschen oder Außerirdische dabei dahinterstecken ist vollkommen egal, die Linien aber sind da und verdienen Aufmerksamkeit.

Ich persönlich wollte das mit den Linien immer irgendwie nachvollziehen, aber mir war es schnell klar, dass sich für solche Aufarbeitungen Landkarten gar nicht eignen und ein Globus immer viel zu klein wäre um genaue Linien aufzuzeichnen. Ich hab das Thema nie wirklich weiterverfolgt, bis ich irgendwann mal auf YouTube rumgezappt hatte. Mit „Google Earth“ hat man nun die Genauigkeit, die ich mir für dieses Thema immer gewünscht hätte, um die Fakten aus dem ersten Video im Stile des Zweiten aufzuarbeiten. Leider hat das EvD bisher versäumt und auch die anderen Präastronautiker lassen hier noch zu wünsche übrig.

„St. Michael Ley Line“ (14 Minuten im englischen Original – Kann man auch verstehen, wenn man dem Englischen nicht mächtig ist!)

Na ja, kann ja alles Zufall sein, aber das mit den Linien klingt sicher ja erst mal verrückt, vor allem wenn man bedenkt, dass diese Zufälle alle durch den antiken Menschen schon vor hunderten Jahren entstanden sind. Aber es gibt da ja noch mehr „Zufälle“, schauen wir mal weiter.

Die Linien über den Steinkreisen (6 Minuten)

Ich sag ja, alles nur ganz dumme Zufälle, aber davon gibt es noch viel mehr. Wie wäre es mit einer Linie auf der sich altertümliche Bauwerke befinden, die einmal rund um den Globus verläuft? Wie viele Bauwerke müssten es sein, um den Zufall auszuschließen? Drei? Vier? Sieben?

Was haben die Linien von Nasca, die Cheops-Pyramide, die Osterinseln, Petra, Cusco, Ur, Matchu Pichu und Persepolis gemeinsam? Na gar nichts! Deswegen gibt es auch einen Film zu finden, der sich fast zwei Stunden mit diesem „Nichts“ beschäftigt.

Die Pyramiden-Lüge (Nur der Ausschnitt zwischen 1:12:00 und 1:15:10 – 4 Minuten  – Aber der Rest dieses Films ist auch nicht zu verachten gewesen – U. A. die Mathematische Geheimnisse der Pyramiden – Gesamt: 102 Minuten – Meine Empfehlung ist: Den ganzen Film ansehen!)

Hier vermutet Irgendeiner, dass es sich bei der Cheops-Pyramide sogar um einen zentralen Punkt handelt, von denen verschiedene dieser Bänder ausgehen, auf denen vermutlich noch heute Städte errichtet werden (Astana).

Pyramid Alignments: Giza, Vatican and Astana (3 Minuten ohne Worte)

Wer Englisch verstehen kann und Interessen an Astronomie, Geomantischen Linien, Stadtplänen, Freimaurerei, Geometrie, Zahlenmystik, Architektur oder sonst etwas hat, wird sicher interessante Fakten in den fast vier Stunden der folgenden Dokumentation finden, aber zu viele Fakten, die nichts Direktes mit den Linien zu schaffen haben. Aber grade wegen den ganzen Fakten möchte ich diesen Film auch nicht übergehen. Um zu sehen, dass dieser Film zu dem Thema passt, schaut von 15:00 einige Minuten über die Linie Washington D. C. über Central Park N. Y. zu Stonehenge. Zudem werden Linien in Paris, Rom und London (Vergleiche auch „Verschwörung #11 – Andere Stadtpläne“) angesprochen und zu 1000 anderen Fakten, die ich nicht aufzuzählen vermag.

Secrets in Plain Sight  – Part 1 to 23 (224 Minuten im englischen Original zum freiwillig schauen)

Weitere Linien in Europa

Vom nächsten Video verstehe ich nicht eine Silbe, aber das Bild, welches die ganze Zeit zu sehen ist, finde ich in diesem Zusammenhang mehr als wichtig und vor allem passend.

Ley Lines (0 Minuten, nur das Bild verarbeiten – Gesamt 10 Minuten, nur für den, der es versteht! Italienisch (?))

Zusätzlich hab ich noch etwas zu Linien in Deutschland gefunden

„Geheimnisvolle Linien im Fichtelgebirge“ (Kurzfassung) (13 Minuten)

Wer sucht kann sich sein Leben lang mit diesen und anderen Linien auf unserem Globus beschäftigen. Ich verweise aber zur Warnung hier nochmals auf Frau Doktor Maria Reiche (Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Reiche), die über 40 Jahre ihres Lebens an den Linien von Nasca verschwendet hat, ohne auch nur einen Lösungsansatz zu finden. Trotzdem wünsche ich denen viel Spaß, die sich mit diesem Thema beschäftigen und die hunderten von Videos durchforsten werden. Es wird aber sicher eine Erklärung für die ganzen Linien geben, aber das hauptsächliche Problem an der Sache ist, dass der größere Teil der Menschheit die Existenz dieser Linien leugnen wird. Wie sagte ich die ganze Zeit schon? ALLES NUR ZUFALL!

Für weitere Informationen siehe:

Freimaurerei gesamt; Stadtplan Karlsruhe; Stadtplan Washington D. C. und andere Stadtpläne.

Advertisements