holliorc

Startseite » Geschichte » Geschichte #63 – Die Freimaurerei in Deutschland

Geschichte #63 – Die Freimaurerei in Deutschland

(60 Minuten Lesen und schauen)

Die Freimaurerei in Deutschland

Ich suche nun seit mehreren Monaten Material zusammen, mit dem versuchen wollte die Geschichte der Freimaurerei und die der Illuminaten aufzuarbeiten, aber es fällt schwer, selbst nach intensivster Recherche, zu sagen: „Genau so und nicht anders war das!“ Trotzdem reichen mir in diesem Falle die Fakten aus, um die Freimaurerei an sich, als ein rein geschichtliches Thema zu behandeln, denn die Existenz der Freimaurer wird niemand mehr wiedersprechen, der sich mit den Inhalten meiner nächsten Artikel beschäftigt hat.

Die Ursprünge der Freimaurerei liegen nach wie vor im dunklen der Geschichte. In den verschiedenen Videos wird einerseits gesagt, dass diese Vereinigungen erst vor 300 Jahren in Europa gegründet haben. Andererseits wird auf den Bau des Salomonischen Tempels verwiesen. Nur sehr selten wird erwähnt, dass der Ursprung bereits auf den ägyptischen Pyramidenbau zurück zu reichen scheinen.

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist mithilfe der Freimaurer entstanden, die vermutlich deutlichen Einfluss auf die Gestaltung gehabt haben werden. In der Reportage von Phoenix werden eine Handvoll der aktiven Logen in Deutschland und die größte in England vorgestellt, teilweise wurde sogar ein Blick in die „heiligen Räume“ gestattet. In Aschersleben kann die Loge sogar besichtigt werden.

Von der Kirche verboten, im Dritten Reich verboten und verfolgt und auch in der DDR nicht wieder erlaubt worden. Im Westen dagegen wurde die Freimaurerei sehr schnell durch alliierte Soldaten reaktiviert. Nach der Wiedervereinigung hat es in den neuen Bundesländern auch nicht lange gedauert, bis dort alte Freimaurerlogen wiedererweckt wurden.

Die Aussagen der Freimaurer halte ich allerdings immer nur so glaubhaft, wie ich auch die Aussagen aus der Wirtschaft oder der Politik für glaubwürdig halte.

Phönix – Geheimnisse der Freimaurer (45 Minuten)

Auch der MDR hatte sich mal dem Völkerschlachtdenkmal und den Freimaurer beschäftigt. Allerding wird hier dann eher wieder behauptet, dass die beiden Dinge nichts miteinander gemeinsam haben. Trotzdem wird auch hier erst mal auf die geheime Zeremonie am Vorabend der offiziellen Eröffnung eingegangen, bevor man versucht das ganze wieder kleinzureden.

MDR – „Dabei ab 2 – Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal und die Freimaurer“ (5 Minuten)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s