holliorc

Startseite » Geschichte » Geschichte #12

Geschichte #12

(60 Minuten lesen und schauen)

Ölschlammförderung in Kanada

Für Iris!

Was macht man nicht alles um unsere Wirtschaft mit Benzin am Leben zu erhalten.

Kanada hat festgestellt, dass der Ölpreis mittlerweile so hoch ist, dass sich der Abbau des Ölschlamms loht. Dafür werden riesige Flächen Wald abgeholzt und durch Chemieseen ersetzt. Auch hier kann ich nur eins sagen: „Schöne neue Welt!“. Da das Thema mehrfach von den Medien angefasst wurde, mach ich es kurz.

Erst mal lasse ich ARTEs „Mit offenen Karten“ zu Wort kommen.

Arte – Energiemacht Kanada (12 Minuten) (11.08.2015 Video wurde gelöscht – Leider nicht wiedergefunden!)

Das ZDF hat hier darüber berichtet (3 Teile a 10 Minuten = 30 Minuten)

Hinweis: Das ZDF spricht von 3- bis 5-mal so viel Wasser, wie man Öl aus dem Sand gewinnt. Bei ARTE war das noch 12-mal so viel (!)

Nett war das mit der Forschung am Ende, wie man daran forscht, wie man an das Zeug kommt, ohne die Umwelt zu belasten. Leider vermute ich, dass wenn diese Forschung abgeschlossen ist, bereits die Ölsandvorkommen aufgebraucht sind. Da sieht man, wie gierig „Unsere schöne neue Welt“ ist. Man macht den zweiten Schritt vor dem Ersten und wundert sich, dass man dann auf der Schnauze liegt!

Die ARD hat bei der Sendung „Report“ aufgezeigt, wie unsere Bundesregierung mit dem Thema umgegangen ist! (8 Minuten):

Eine Fläche zweimal so groß wie Bayern. Abgeholzt und ursprüngliche Natur vergewaltigt. CO2 Ausstoß wie Belgien. Millionen Liter bestens Wassers, die dafür verschmutzt werden. Große Pläne, wie man den Sch…ß am Ende entsorgen will, aber aktuell kein Plan, wie man mit der augenblicklichen Umweltbelastung umgehen soll.

Das dieses dann mal wieder auf dem Rücken der „First Nations“ (Ureinwohner; Indianer) ausgetragen wird und diese in ihren Reservaten „vergiftet“ werden, ohne dass da einer Schreit, ist für mich unbegreiflich!

Advertisements